Rufen Sie uns an!
+43 50 236

Kann ich das Augenlasern bei EyeLaser von der Steuer absetzen?

Ja! Die Kosten für Augen lasern oder Linsenimplantate sind genauso wie die Kosten für eine Brille oder Kontaktlinsen als Krankheitskosten absetzbar. Bei Patienten, die sich einer solchen Operation unterziehen, liegt schließlich eine Fehlsichtigkeit und somit eine Krankheit vor. Daher werden diese Kosten üblicherweise auch ohne Vorlage eines ärztlichen Attests, das die medizinische Notwendigkeit des Eingriffs bestätigt, als außergewöhnliche Belastung anerkannt.

Augenlasern von der Steuer absetzen

Und so geht’s: Tragen Sie die Kosten für Ihre Augenoperation in Wien einfach in der Spalte „Krankheitskosten“ bei der jährlichen Arbeitnehmerveranlagung ein. Sie können die gesamten Kosten angeben, allerdings gibt es einen Selbstbehalt von 6 bis 12 % Ihres Jahreseinkommens – je nachdem, wie hoch dieses ist. Dieser Prozentsatz verringert sich unter bestimmten Umständen (Alleinverdiener, Alleinerzieher etc.) um je 1 %.

Ihr Selbstbehalt wird vom Finanzamt berechnet. Nur der Rest der Behandlungskosten wirkt sich steuermindernd aus. Ausnahme: Wenn die Operation beruflich bedingt war und Sie dafür ein Attest haben, können Sie den Gesamtbetrag absetzen.

Mehr zum Thema Außergewöhnliche Belastungen (§ 33 EStG) finden Sie beim Bundesministerium für Finanzen. Bitte informieren Sie sich im Zweifelsfall bei einem Steuerberater über die steuerliche Absetzbarkeit Ihrer Operationskosten!

HAND-CRAFTED BY FEINBLICK.COM & INTERNETKULTUR.AT
A A A Top Tel So erreichen sie uns +43 50 236 Opernring 1, Stiege R, 5.Stock
1010 Wien
FB