Rufen Sie uns an!
+43 50 236

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für das Augenlasern bei EyeLaser?

Die gesetzlichen Krankenkassen wie GKK oder SVA übernehmen die Kosten für Augenlasern oder Linsenimplantate im Normalfall nicht. Sie bewilligen nur medizinisch notwendige Leistungen, und eine Augenoperation bei EyeLaser ist meist eine freiwillige Behandlung. Ausgenommen davon sind

  • die Korrektur des Grauen Stars mit einer Monofokallinse (Kassenleistung!)
  • die Behandlung bei kombinierter Unverträglichkeit von Brillen und Kontaktlinsen (in Einzelfällen)
  • die Behandlung bei einer sehr starken Sehbehinderung von mehr als 10 Dioptrien und nachgewiesener Kontaktlinsenunverträglichkeit (in Einzelfällen)
  • die Behandlung bei einem starken Unterschied von mehr als 3 Dioptrien der Sehkraft beider Augen und nachgewiesener Kontaktlinsenunverträglichkeit (in Einzelfällen).

Diese Kriterien können wir bei der augenärztlichen Voruntersuchung überprüfen und Ihnen einen Befund ausstellen.

Wird der Eingriff nicht oder nur teilweise von Ihrer Krankenkassa übernommen, können die Behandlungskosten oder der Selbstbehalt aber üblicherweise als außergewöhnliche Belastung im Rahmen Ihrer Einkommenssteuererklärung von der Steuer abgesetzt werden!

Bitte beachten Sie, dass EyeLaser ein Wahlarzt (Privatarzt) ist und somit keine Kassenleistungen anbietet. Viele private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten der Behandlung jedoch teilweise oder ganz. Bitte informieren Sie sich vor der Operation direkt bei Ihrer Krankenversicherung über die Konditionen Ihres Vertrags!

 

HAND-CRAFTED BY FEINBLICK.COM & INTERNETKULTUR.AT
A A A Top Tel So erreichen sie uns +43 50 236 Opernring 1, Stiege R, 5.Stock
1010 Wien
FB